Über

Daniel Salecich.

Geboren 1979, Bundaberg, Australien.

Daniel Salecich beendete im Jahr 2000 sein Studium in Violine und Komposition an der University of Queensland in Brisbane (Australien) mit einer Universitätsmedaille für außerordentliche Studienerfolge. 2009 absolvierte er zudem mit Unterstützung eines Postgraduate Awards der australischen Regierung ein Doktoratsstudium an der University of Queensland und ein postgraduales Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz.

Seine Stücke wurden unter anderem vom Tasmanian Symphony Orchestra, dem Ensemble Linea, dem Ensemble Intégrales, dem Silo Streichquartett, dem Trio Lacroix|Moser|Sterev, dem Ensemble LUX und dem Ensemble Wiener Collage aufgeführt.

Er wurde zur Australian Academy of Music, zum Australian Orchestral Composers’ Forum, National Music Camp (Australien) und dem Komponistenforum Mittersill (Österreich) für Aufführungen seiner Werke eingeladen.

Seine Kompositionen wurden auch bei verschiedenen Festivals aufgeführt, unter anderem dem Melbourne International Chamber Music Festival (Australien), dem III. Festival Internacional de Música Carmelo Bernaola (Spanien), dem Festival Champs Libres (Frankreich), dem Inteatro Festival (Italien), dem Grazer Hörfest, dem ForumFESTIVAL Graz und bei Wien Modern (Österreich).

Als Violinspieler trat er beim Internationalen Akkordeonfestival Wien, bei Wien Modern sowie beim Crossfields Festival Brisbane auf. Er spielte unter anderem mit dem Orchester Philharmonia Wien, Theater Scala Wien und dem Max-Brand-Ensemble Klagenfurt. Er spielte Solo-, Kammer- und Orchesterkonzerte in China, Korea, Japan, Italien, Spanien, Deutschland Österreich und Australien. Er spielt außerdem mit der John Dellroy Band (Folkrock, Indie) und der Jazzband Greengage.

Salecichs Lehrer waren Georg Friedrich Haas, Beat Furrer und Philip Bracanin für Komposition und Spiros Rantos für Violine. Er wohnt derzeit in Mannheim.

Salecich ist auch der Gründer von Geigenhimmel - Konzerterlebnisse für Ihr Event.